Erfolge der Kanzlei

UVP-Feststellungsverfahren: Erfolg vor dem Verwaltungsgerichtshof!

 Der Verwaltungsgerichtshof (VwGH) hat der außerordentlichen Revision einer von Dr. Piotr Pyka vertretenen Umweltorganisation stattgegeben und bestätigt, dass die Kumulationsprüfung im Rahmen des UVP-Feststellungsverfahrens nicht auf "gleichartige" Projekte eingeschränkt werden darf (VwGH 21.12.2023, Ra 2023/04/0109). 

Keine Baubewilligung für das Projekt "Heumarkt": Erfolg vor dem Verwaltungsgericht Wien!

Nur drei Tage, nachdem ich im Namen meiner Mandantin einen umfassenden Schriftsatz eingebracht habe, in dem zahlreiche Argumente für die UVP-Pflicht des Projekts "Heumarkt" dargestellt wurden, wurde die Säumnisbeschwerde des Projektwerbers zurückgezogen und das Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Wien eingestellt. 

Die BezirksZeitung berichtet: "Nächste Verhandlung in der Wiener Heumarkt-Causa steht an"

"Seit dem EuGH-Urteil geht es Schlag auf Schlag. Ob das umstrittene Heumarkt-Projekt einer Umweltverträglichkeitsprüfung unterzogen werden muss, wird schon am 19. Juni verhandelt.

(...)".

Umweltverträglichkeitsprüfung bei Städtebauprojekten: Erfolg vor dem EuGH!

Im Vorabentscheidungsverfahren zum Projekt "Heumarkt" (C-575/21) hat der EuGH am 25.5.2023 ein richtungsweisendes Urteil gefällt und dabei weitgehend der Rechtsauffassung meiner Mandantin gefolgt. Die UVP-Pflicht für Städtebauprojekte wird dadurch in Österreich wesentlich ausgeweitet und die Rechte der mitbeteiligten Öffentlichkeit gestärkt.

Reportage zum Projekt "Heumarkt" im UNESCO-Welterbe in Wien

Herr Prof. DI Christian Schuhböck, Generalsekretär der Umweltorganisation "Alliance For Nature", die von Rechtsanwalt
Dr. Piotr Pyka, MSc, im Verfahren vor dem EuGH (C-575/21) vertreten wird, schildert in seiner Reportage im Magazin Denkma[i]l die Hintergründe des umstrittenen Projekts "Heumarkt" im UNESCO-Welterbe "Historisches Zentrum von Wien".

Der Generalanwalt am EuGH folgt den Argumentation unserer Kanzlei und stützt das 
UNESCO-Welterbe in Wien

Im Vorabentscheidungsverfahren betreffend das Projekt "Heumarkt" 
(C-575/21) folgt der Generalanwalt am EuGH in seinen Schlussanträgen in allen wesentlichen Punkten den Rechtsstandpunkten von Rechtsanwalt Dr. Piotr Pyka, MSc. Ein Paradigmenwechsel im österr. UVP-Recht steht bevor.